Leptogenys comorensis, Forel, A., 1907

Forel, A., 1907, Ameisen von Madagaskar, den Comoren und Ostafrika., Ameisen von Madagaskar, den Comoren und Ostafrika (Reise in Ostafrika in den Jahren 1903 - 1905 mitteln der Hermann und Elise geb. Heckmann Wentzel-Stiftung ausgeführt von Professor Dr. Alfred Voeltzkow. Wissenschaftliche Ergebnisse 2 (2)), pp. 75-92: 76-77

publication ID

http://doi.org/ 10.5281/zenodo.11539

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/CF980226-4B5F-8649-CBBB-56CFFF60EBBF

treatment provided by

Christiana

scientific name

Leptogenys comorensis
status

n. sp.

Leptogenys comorensis   HNS   n. sp.

☿. L. 8,7 - 10 mm. Der Leptogenys Stuhlmanni   HNS   Mayr nahestehend, aber wie folgt zu unterscheiden: Mandibeln laenger als der Kopf (bei Stuhlmanni   HNS   knapp so lang), sonst wie bei Stuhlmanni   HNS   . Kopf kuerzer, so breit vorne als lang. Knoten aehnlich geformt, aber niedriger, niedriger als der Hinterleib, fast so lang unten als hinten hoch, vorne viel weniger steil ansteigend.

Skulptur staerker. Kopf, Thorax und Stielchen grob und sehr unregelmaessig netzmaschig oder gerunzelt, wenig glaenzend, in den Maschen fein genetzt. Abdomen glaenzend und glatt. Abstehende Behaarung etwas kuerzer und eher reichlicher als bei Stuhlmanni   HNS   , wenigstens am Kopf und am Thorax; am Hinterleib dagegen etwas spaerlicher.

Sonst wie Stuhlmanni   HNS   , von welcher sie besonders durch die Form des Kopfes und des Stielchens, sowie durch, die Skulptur abweicht.

Fundnotizen: Moheli (Comoren). Alaotra-See (Madagaskar). Der letzte Fundort scheint mir etwas dubioes zu sein.