Xanthium strumarium L.

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1976, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 3. Plumbaginaceae bis Compositae (2 nd edition): Unterfamilie _ tubuliflorae, Birkhaeuser Verlag : 462

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.292249

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/EC03BF8E-BB5C-BFD2-7F64-0272B793352E

treatment provided by

Donat

scientific name

Xanthium strumarium L.
status

 

Xanthium strumarium L.

Kropf-Spitzklette

15-120 cm hoch. Stengel aufrecht, meist mit kurzen Zweigen, kurz behaart, graugrün, ohne Flecken, ohne Stacheln. Blätter beiderseits grün (unterseits blasser), oberseits zerstreut, unterseits dicht, kurz und anliegend behaart, im Umriß herzförmig bis 3eckig, plötzlich in den Stiel zusammengezogen, ungleich und grob gezähnt oder geteilt und dann die Abschnitte nochmals gezähnt. ♂ Köpfe 5-6 mm lang, mit grünlichen Blüten. Fruchtköpfe ( Früchte mit Hülle) 12 - 18 mm lang, mit 2 dicken, geraden Schnäbeln und mit zahlreichen, bis unter die Spitze geraden, an der Spitze hakenförmigen, 2 - 3 mm langen Stacheln besetzt, dazwischen zerstreut kurz und drüsig behaart; an den Stacheln neben einzelnen Drüsenhaaren zahlreiche drüsenlose Haare (mehr drüsenlose als drüsige Haare). - Blüte: Später Sommer und Herbst.

Zytologische Angaben. 2n = 36: Material aus Japan (Ishikawa 1916, Arano 1964), aus Italien (Negodi aus Tischler 1950), aus Indien (Raghavan 1957, Mehra et al. 1965).

Standort. Kollin. Mäßig feuchte, lockere, stickstoffhaltige Böden in warmen Lagen. Schuttplätze, Wegränder, Flußufer. Onopordetum acanthii Br.-Bl. 1926.

Verbreitung. Wahrscheinlich ursprünglich eurasiatische Pflanze (nach Zoller 1960 im Tessin bereits seit mehr als 2000 Jahren pollenanalytisch nachgewiesen); heute fast über die ganze Erde verbreitet. - Im Gebiet zerstreut; ziemlich selten und unbeständig (vor allem Wallis, Aostatal, Alpensüdseite).

Kingdom

Plantae

Phylum

Tracheophyta

Class

Magnoliopsida

Order

Asterales

Family

Asteraceae

Genus

Xanthium