Tetramorium (Xiphomyrmex) Humbloti

Forel, A., 1907, Ameisen von Madagaskar, den Comoren und Ostafrika., Ameisen von Madagaskar, den Comoren und Ostafrika (Reise in Ostafrika in den Jahren 1903 - 1905 mitteln der Hermann und Elise geb. Heckmann Wentzel-Stiftung ausgeführt von Professor Dr. Alfred Voeltzkow. Wissenschaftliche Ergebnisse 2 (2)), pp. 75-92: 83

publication ID

http://doi.org/ 10.5281/zenodo.11539

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/EF39C267-CCF8-B253-9A1B-E45BDBB4D244

treatment provided by

Christiana

scientific name

Tetramorium (Xiphomyrmex) Humbloti
status

 

Tetramorium (Xiphomyrmex) Humbloti   HNS   Forel (1891). ☿.

Fundnotiz: Gross-Comoro.

Das Tetramorium (Xiphomyrmex) Weitzeckeri   HNS   Emery (1894) scheint mir fast nur eine extreme afrikanische Rasse des Humbloti   HNS   zu sein. Emery vergleicht es mit Bessoni   HNS   , dessen Thorax nicht gerandet und dessen Knoten dicker sind. Das sind aber gerade diejenigen Merkmale, die Humbloti   HNS   von Bessoni   HNS   unterscheiden. Der ☿ von Weitzaekeri   HNS   unterscheidet sich von Humbloti   HNS   nur durch seine bedeutendere Groesse, sowie durch die geringere Woelbung und die viel staerkere Skulptur des Thorax. Das ♀ von Weitzaekeri   HNS   ist dem ♀ von Humbloti   HNS   identisch, nur groesser (auch die Skulptur identisch).