Eupodes ocellatus, Willmann, C., 1952

Willmann, C., 1952, Die Milbenfauna der Nordseeinsel Wangerooge, Veröffentlichungen des Instituts für Meeresforschung Bremerhaven 1, pp. 139-186: 159

publication ID

ORI11037

publication LSID

lsid:zoobank.org:pub:1CD7624C-FC8F-4DD0-AA34-762D8FFB6267

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/4B025F80-AAD2-7E9D-6E2D-67965190EF6E

treatment provided by

Thomas

scientific name

Eupodes ocellatus
status

nov. spec.

58. Eupodes ocellatus  nov. spec. (Abb. 16 a, b.)

Eine kleine, aber sehr charakteristische Eupodes-Art, die in ihrer Gestalt Ähnlichkeit hat mit E. hjartdaliae  S. T. Die norwegische Art ist aber größer (550 µ lang) und besonders auffällig sind bei der neuen Art die sehr großen Augenflecke und die stark verdickten Femora des vierten Beinpaares. Bei allen Eupodes-Arten sind die Beine IV verdickt, aber hier ist das Femur ebenso lang wie dick, während Sig Thor angibt, "das zweite Glied des vierten Beines ist 140 µ lang und 70 µ dick". Beborstung ähnlich wie bei der Vergleichsart. Länge: 325 µ, gravides Weibchen 420 µ.

Differenzialdiagnose: Eupodes ocellatus  ist gekennzeichnet durch das kurze, breite Propodosoma, das in voller Breite an das Hysterosoma anschließt, die sehr großen Augenflecke und die ungewöhnlich stark verdickten Beine IV. (Femur IV ebenso dick wie lang.)

Fundorte: Sandgrube in den Duenen unter Steinen, 10. VI. 49.GoogleMaps  - Altes Anspülicht von Winterhochfluten, 18. VI. 49.GoogleMaps 

Holotypus: 1 Weibchen vom ersten Fundort, 10. VI. 49, in meiner Sammlung.

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Arachnida

Order

Prostigmata

Family

Eupodidae

Genus

Eupodes