Eviphis siculus Oudemans,

Willmann, C., 1952, Die Milbenfauna der Nordseeinsel Wangerooge, Veröffentlichungen des Instituts für Meeresforschung Bremerhaven 1, pp. 139-186: 148

publication ID

ORI11037

publication LSID

lsid:zoobank.org:pub:1CD7624C-FC8F-4DD0-AA34-762D8FFB6267

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/C31E8FF5-63BE-07EE-C0A1-DF0BF5F91E1F

treatment provided by

Thomas

scientific name

Eviphis siculus Oudemans
status

 

33. Eviphis siculus Oudemans  .

Dünental, Bodenprobe, Boden ziemlich feucht, 15. VI. 49.GoogleMaps  - Außengroden-Süd, Queller und andere Pflanzen, 16. VI. 49.GoogleMaps  - Altes Anspülicht von Winterhochfluten, 18. VI. 49, hier besonders zahlreichGoogleMaps  - Binnendeichsweide, Pferdeweide , Grassoden, 19. VI. 49.GoogleMaps  - Maehwiese , Binnendeich, suedlich Bahnhof , 8. X. 49.GoogleMaps 

Die Species wurde beschrieben aus Sizilien und wurde ferner festgestellt im Wiesenboden einer Talwiese in den Hohen Tauern. Ist vielleicht weiter verbreitet,. als man bisher angenommen hat. Oder sollte die Art durch Zugvögel auf die Insel verschleppt worden sein? Neu für die deutsche Fauna.